Es ist viel los!

News rund um den Sport und die Vereinsarbeit

 |  Cheerleading

Cheerleadingmeisterschaft vor dem Start!

Unsere Cheerleadingmeisterschaft startet Morgen in der Hansehalle. Nach zwei Jahren Zwangspause können sich unsere Cheerleaderteams endlich wieder präsentieren und ihr Können zeigen!

Normalerweise benötigt eine Meisterschaft eine Vorbereitungszeit von ca. neun Monaten. In diesem Jahr war jedoch alles anders, denn lange Zeit war unklar ob es Sinn macht, mit der Planung zu beginnen. Allerdings entschieden sich die Verantwortlichen der Verbände Hamburg und Schleswig-Holstein im Oktober dazu, mit der Planung zu starten. Immer mit der Alternative ohne Zuschauer oder nur per Videobewertung planen zu müssen.

 

Erst im Februar wurde dann klar, dass man auch mit Zuschauern würde planen können. Die Vorbereitungszeit war allerdings knapp. Doch den Verantwortlichen war klar: Ohne Zuschauer ist eine Meisterschaft keine richtige Meisterschaft. Cheerleading lebt von der Interaktion mit dem Publikum!

 

Bedauerlicherweise sind unsere Vereine jedoch noch stark durch die Pandemie gezeichnet. Viele Aktive haben die Vereine verlassen, einzelne Teams mussten sich auflösen. So nehmen z.B. in diesem Jahr keine Teams aus Hamburg teil und auch einige Teams aus Schleswig-Holstein müssen pausieren.

 

Die Auswirkungen der Pandemie werden wir vermutlich sogar Morgen sehr kurzfristig spüren. Seit der Anmeldung der Teams Anfang Dezember mussten sich einige Gruppen wieder abmelden, weil sie durch Quarantäne und ständigen Ausfällen nicht wirklich trainieren konnten. In der Woche vor der Meisterschaft dann neue Fälle und Quarantäne für diejenigen, die sich eigentlich so sehr auf die Meisterschaft gefreut haben.

 

Im Ergebnis ist die Meisterschaft 2022 nur halb so groß wie sie hätte sein können. Ohne Corona und ohne den Mitgliederschwund in den Teams. Aufgrund der immer wieder ausgefallenen Aktiven in der Vorbereitung wird vermutlich auch das sportliche Niveau nicht ganz so hoch sein können. Die Coaches werden hier verantwortungsvoll ein wenig gebremst haben.

 

Für die Zuschauer und Aktive wird es kurzfristig kleine Einschränkungen geben. Die Stadt Lübeck hat uns in der Woche vor der Meisterschaft mitgeteilt, dass in der Halle ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Ein Test oder ein Impfnachweis wird jedoch nicht verlangt. Wir bitten nur dringend darum, dass niemand mit den typischen Symptomen in die Halle kommt.

 

Für Zuschauer bedeutet die dies, dass der Mund- Nasen- Schutz quasi durchgehend getragen werden muss. Auch am Platz, da der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Für Aktive ist der Schutz dann zu tragen, wenn man nicht aktiv Sport treibt. Insbesondere natürlich im Zuschauerbereich. Beim Verzehr von Speisen und Getränken kann der Schutz natürlich kurzzeitig abgenommen werden.

 

Vor Ort wird der USC Lübeck als Verein das Catering der über 500 Zuschauer übernehmen. Der Überschuss kommt der eigenen Vereinsarbeit zu Gute. Ebenfalls wird Style and Sportswear vor Ort die Möglichkeit bieten, Cheerleadingtypische Bekleidung und Zubehör zu erwerben. Diese Möglichkeit hatten die Aktiven ja seit 2019 ebenfalls nicht.

 

Eine Tageskasse sowie einen Live- Stream wird es aus organisatorischen Gründen nicht geben. Einlass ist ab 10:30 Uhr, die Eröffnung beginnt um 11:30 Uhr. Das erste Team startet um 12 Uhr. Die Siegerehrungen sind für 16:15 geplant.

| American Football

Karsten Pruin bleibt Schiedsrichterobmann!

Auf der heutigen Sitzung des Verbandsschiedsrichterausschusses haben sich die Vereine für Kontinuität entschieden Neben Karsten Pruin als…

| Flag Football | American Football

Spielverbund setzt Rahmen für 2024

Am Wochenende vor Weihnachten trafen sich die Vertreter der vier Landesverbände im Spielverbund Nord, um über den Spielbetrieb im American Football…

| Flag Football | Ausbildung

Nächstes Kapitel auf dem Weg zu Olympia 2028 beginnt - Flag Football Nationalmannschaften laden zum Tryout 2024

Ein historisches Jahr 2023 ist abgehakt, ab sofort richten die Flag Football Nationalmannschaften ihren Blick auf 2024 und die Vorbereitung auf die…